Neues vom apokalyptischen Reiter – Time for Golf

Wie jetzt? Der Reiter golft mal wieder? Ja, denn heute ist ein besonderer Tag. Meine Golfmonster sind online gegangen und mein Reiter zollt ihnen Tribut. Aber der Reihe nach.

Mancher meiner Leser, der dazu noch golft, hat in den letzten zwei Jahren vielleicht schon einmal die Zeitschrift GolfPunk in den Händen gehalten und darin meinen Namen und meine Golfmonster entdeckt. Mal für die motorisierte Leserschaft: Der GolfPunk verhält sich zu anderern Golfmagazinen wie der STREETFIGHTER zu MOTORRAD oder CHROM & FLAMMEN zu AUTO, MOTOR & SPORT. Agressiv im Style und jung in Bild und Text. Also das ideale Umfeld für meine Golfmonster, die fest daran glauben, dass nur der Driver einen guten Score ausmacht. Ende 2008 bekamen sie ihre eigene Printseite im Heft. Wie das so ist bei guten Comics in Magazinen – auf der letzten Seite und leicht zu finden. So kamen sie zwar zu Ruhm und Ehre, aber nur im Printmedium.
Anfang diese Woche sind auf der Webseite des GolfPunks (www.golfpunkonline.de), meine Golfmonster online gegangen. Die von 2009. Wer sich dafür interessiert, ob nun golfend oder einfach nur mal guckend wie ich denn in bunt zeichne – auf die Webseite des GolfPunks gehen, auf den Navigationspunkt “Specials” klicken – et voilá. Viel Vergnügen!

Die Golfmonster stehen unter meinem Copyright. Bitte nicht kopieren. Ich würde mich aber natürlich freuen wenn mancher Link in den Foren und Blogs des grünen Sports zu ihnen verweist. Und über eine Nachricht oder Einladung aus den Foren/Blogs. Dazu freut sich die Redaktion und der Redaktionshund “Rasta” des GolfPunks, immer über coole Leserbriefe. Und für alle die bisher dachten, Golf ist nur was für Rentner – schaut euch die Webseite des GolfPunk an, u.a. die Bunkerbabes, die nett und seeehr dekorativ die Regeln dieses Sports erklären.Wenn ihr denn bei XING seid, könnt ihr mir gerne auch dort Feedback geben. Ihr findet mich u.a. unter der SBG-Gruppe. (Ja, jetzt habe ich es zugegeben, ich bin Mitglied bei XING – sogar Premium.)

Danke an Götz, Ernie und Sven vom GP und b&d Verlag für die Arbeit.

Alle anderen, genießt meinen Reiter. Ich denke er ist so hübsch böse, dass er auch René gefällt :-) Behaltet euren Kopf, egal welchen Sport ihr betreibt und ein schönes Wochenende.

cartoon_flierswelt_340

About these ads

7 Kommentare

Eingeordnet unter Reiter-Strips

7 Antworten zu “Neues vom apokalyptischen Reiter – Time for Golf

  1. noname

    Ich glaube, ich sollte auch mal golfen gehen ;-)

    Und… äääh… Steven? Wenn ich Vlad so beobachte… du kennst nicht zufällig meinen Silberrücken? Das wird ja langsam unheimlich… ^^

    Übrigens… deine Golfmonster sind einfach nur geil.

  2. Loki

    Hi Steven!

    Geil, Deine Golfmonster! Das ist genau die Art von Humor, die ich bei Deinen Bikercartoons geliebt habe…Schade, das da nix mehr kommt…Hast Du das biken mittlerweile eigentlich drangegeben?

    Gruß,

    Loki

    • Hey. Ein echter Motorradkerl der meine Golfmonster geil findet, ohne wahrscheinlich je einen Golfschläger in der Hand gehalten zu haben. Geiles Lob! Ja, Du hast recht. Der Humor ist spitz und leicht böse. Wie damals bei meinen Blacksheep510. Scheinbar verstehen Golfer und die Jungs und Mädels die für Golfer Zeitschriften machen, diesen Humor aber wesentlich besser und glauben an ihre Leserschaft. Du weißt aus meinen persönlichen Mails aus Speeding-Zeiten, wie ich meine Blacksheep510 aber auch wirklich jedem Schreiberling und Cheffe des letzten Hinterhof-Tankstellen-Verlages angeboten habe. Sie wollten nicht. Ohhh, zu böse, zu StVO gefährdend, würden unsere Leser nie akzeptieren. Comics, noch dazu im Funny-Stil gezeichnet! Wie ängstlich muss man sein? Wie wenig Arsch in der Rennkombi? Golfer sind da anders. Sie können über sich lachen und die meisten nehmen ihren Sport zwar sehr Ernst wenn es um ihren Score und ihr Handicap geht (vergl. Rundenzeiten im Kreisverkehr), vergessen aber nie, dass es ein Spiel ist. Soviel mentale Stärke es auch braucht zu sehen wie das Handicap wieder hoch geht wenn man es vermasselt. Glaub mir, dass ist härter als jede Startaufstellung im Senioren-Fatboy-Cup. Dies vermisse ich im Motorradbereich. Den Spass an der Sache und damit die Freude daran dem Leser Freude zu machen. Aber wenn man nur noch für Industrie und Männer ab 40 schreibt, Viagra in homöophatischen Dosen die Lösung ist und in Foren verbal die größte Schnauze mit dem größten Angststreifen die Meinung prägt. Bitte.
      Zur Zeit habe ich tatsächlich kein Motorrad mehr. Meine Gixxer wurde auf dem Parkplatz vor meiner Wohnung (!) in die NullGrad-Position geschickt inkl. Kaltverformung. Da hat es mir dann gereicht. 22 Jahre Knie auf dem Boden und ängstliches gucken im Rückspiegel ob Du gerade Live und in Farbe NICHT für Youtube aufgenommen wirst – brauchen eine Pause. Wenn mal die Haushaltskasse wieder was hergibt, vielleicht ein lässiges 300km/h auf der Uhr Teil oder doch ‘n Zahnarzt-Sofa mit Rädern. Das Monster hinter dem Visier ist noch da, aber es schläft gerade ruhig und fest. Wird hin und wieder ein bisserl gekrault, wenn ich das Bike eines Kumpels über einsame Pisten jage.
      Glemseck 101 – Da findest Du mich. Hänge dort teilweise rum, zische Kaffee und rede etwas Alt-Herren-Benzin. Wisst ihr noch damals, das ProViDa, dass so enttäuscht gekuckt hat :-) Wünsch dir was – und denk dran: das Schwarze gehört nach unten.

      • Loki

        Hey, was ne Antwort…

        Jau, Deine schwarzen Schafe vermisse ich sehr, und die Speeding-Klamotten trage ich immer noch mit Stolz. Die Strips liegen teils auf meiner Felstplatte (auch Deine Essays) und werden immer wieder gerne gelesen. Die Liebe zum Detail, in Bild, Wort und Inhalt sind halt einfach genial, wie ich finde. Genau wie bei den Golfmonstern. Deshalb weiter so. Ich kann es schon verstehen das man als Zeichner irgendwann keinen Bock mehr hat hinter Verlagen her zu rennen. Und was die Motorradpresse im Allgemeinen und die Foren im Besonderen angeht hast Du auch völlig recht. Kaum zum aushalten.Und schließlich willst Du ja ein wenig Kohle machen. Wenn das mit den Golfmonstern klappt, sage ich: Weiter so. Auch über die kann ich lachen, wenn ich auch tatsächlich bisher nur Minigolferfahrung habe…Und man lernt was dazu.( Wenn auch “nur” über Golf…)

        Schade um Deine Gixxe. Aber das Leben geht weiter, und andere Dinge haben Priorität. Aber so lange Du das Schwarze Schaf in Dir am Leben erhälst, ist es doch okay. Und auch mit sechzig ist es nicht zu spät für “Frühsport”.
        Und irgendwann schaffe ich es vielleicht auch mal ans Glemseck, dann schlürfen wir nen Kaffee zusammen oder so. Oder ich leihe Dir mal meine Gixxe, so zum anfixen;-)

        Naja, die Hoffnung auf Schwarze Schafe stirbt halt zuletzt. Ich werd Dich jedenfalls weiter beobachten. Hartnäckiger als jedes ProViDa…

        Weiter so.

        Loki

  3. Der Golfreiter ist gut, die Golfmonster genial. Hab mich gekringelt vor Lachen. Aber auch erst dreimal nen echten Schläger in der Hand gehabt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s