Neues vom apokalyptischen Reiter.

Ha! Noch so ein Cartoonisten Ding. Einmal im Leben eine Story zeichnen, die fast nur aus schwarzen Bildern besteht 🙂 Der Reiter dankt es mir. Hat er doch endlich mal ein Orson Wells’sches Lichtspiel an Schraffuren, welches sein Auftritt im Raum auch unterstützt.
Ich wünsche ein schönes Wochenende und behaltet euren Kopf.

cartoon_flierswelt_171

Dieser Strip darf gerne an Freunde und Feinde versendet werden. Den Segen des Zeichners habt ihr. Mehr zum Thema Copyright, hier. Die gesammelten Werke des Apokalyptischen Reiters gibt’s hier: zum Reiter …

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Reiter-Strips

4 Antworten zu “Neues vom apokalyptischen Reiter.

  1. René

    Aha! Flächen werden vom Cartoonisten nach wie vor mit Edding gefüllt. Dabei hätte ich gedacht, dass dies „heutzutage“ von Foddoshop erledigt wird.

    Steven: „Reingelegt! – Habe ische gescannt, und kitzekleine Edding-Fläche inne Foddoshop dupliziert. He, he.“

    Es geht nichts über gute, alte Handarbeit. Wobei ich um einiges wette, dass der Text in einem Comic-Font gesetzt wurde.

    Steven: „Aber sicher. Tägliches Lettering mit der Hand, wäre knapp an der Folter! Und ich habe eine Sauklaue.“

    Steven, wenn ich mir den Strip so ansehe, dann hättest Du ihn komplett im Dunkeln lassen können. Die Augen vom Pferd und der Sense, die der Einbrecher vor Schreck erstarrt … Aber ich verstehe Dich, Du wolltest ihn „pünktlich“ abliefern. RESPEKT!

    Der Reiterstrip ist „trotzdem“ klasse! Die Mimik, die der Reiter nicht hat, übernimmt der Gaul – eine höllisch gute Symbiose. Kann man durch das tägliche Ansehen von Cartoons süchtig werden? Steven Flier macht es möglich. *schleim

    Warum kommt nicht irgendjemand einmal auf die Idee, den Online-Magazinen und -Zeitungen einen Link-Tipp zu geben? Der Strip von Volker Reiche in der Frankfurter zum Beispiel ist wirklich zum heulen, also wirklich … Kein Wunder, dass denen die Leser stiften gehen. (Darf man so etwas überhaupt schreiben, ohne gleich eine Unterlassungsklage am Hals zu haben?)

  2. René

    Steven, schiebe bitte die Klammer in meinem Text dort hin, wo sie hin gehört, und mache aus Foodoshop Foddoshop. Ich hasse Nachlässigkeit, aber wahrscheinlich komme ich deshalb nicht nach Walhalla.

    Steven: „Das mit dem Voodoshop hab ich erledigt. Das mit der Klammer nicht begriffen. Aber vielleicht war ich gestern zu nahe am Edding ;-)“

  3. René

    Na, die letzte Klammer im letzten Satz …

  4. René

    Ich liebe den Geruch von Edding am Morgen! Früher hatten die Eddings aber mehr WUM 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s