Wie man eine Legende verscharrt.

Sicher, es gibt z. Zt. viel schlimmeres auf der Welt. Trotzdem fühle ich mich irgendwie um einen Helden betrogen.

Wie man eine Legende verscharrt

Du kannst einen meiner Cartoons für Deinen privaten Blog gebrauchen? Du möchtest ihn an Freunde oder Feinde versenden? Nimm ihn Dir! Mehr zum Thema Copyright, hier …

12 Kommentare

Eingeordnet unter Montag-Cartoons, No Cartoon

12 Antworten zu “Wie man eine Legende verscharrt.

  1. Oh Gott, bitte, bitte nicht schon wieder! Nicht schon wieder eine Geschichte, die Gerogie an die Wand fährt, wie damals ™ die neuen Episoden von Star Wars.

  2. Außerirdische?? Ich habe jetzt noch nichts von der Story en detail mitbekommen. Ja typisch Lucas, der Held der ersten Trilogie und danach nur noch absolutes Mittelmaß und massives Merchandising.

  3. naja, ob nun ausserirdische oder seltsame pseudoreligiöse-zauberkräfte einer bundeslade oder ähnlichen mobiliars, mit knallharten fakten ist der herr mit hut und peitsche ohnehin nicht berühmt geworden

  4. Pingback: Indiana Jones vs. Aliens at truFX.de

  5. terrainc

    aber aber aber …“pseudoreligiöse zauberkräfte“ sind ja immerhin immer innerhalb der jeweiligen mythologie…oh gott da spricht der archäologiestudent aus mir….AUSSERIRDISCHE…WÄH!…danke für die Warnung, jez kann mich der Film wenigstens nur noch positiv überraschen….hoffe ich

  6. Pingback: tunefish | fish du travail

  7. Wah???

    Elvis lebt und Kubrick kommt wieder……ganz bestimmt……

  8. argh, mir schwant übeles… aber ich lass mich überraschen!

    btw.: nette grosse schrift im kommentarfeld, da muss ich nich so blinzeln beim hingucken….😉

  9. Also ich werd mir den Film auf jeden Fall ansehen, aber ganz sicher nicht im Kino! Ausserirdische? Och nöö …
    Gibt doch noch genug mythologisches was man hätte verwursten können.

  10. René

    Kinners, was habt ihr gegen Außerirdische? Hm?

    In „Indiana Jones and the Last Crusade“ verstrahlte, zerzischte und verdampfte die Bundeslade wunderbar das Rudel Nazis da. Sie, die Bundeslade, hatte doch auch diese außerirdische Herkunft, irgendwie, oder? Ich meine, wenn Gott ein Außerirdischer war oder ist, so passt das doch wieder.

    Auch wenn Wissenschaftler vom Britischen Museum während der Dreharbeiten herausgefunden haben wollen, dass die Kristallschädel Fälschungen sein sollen, so können sie doch auch falsch liegen mit ihrer These. Seid froh, dass es keine polierten Pferdeäpfel sind … und selbst diese wären nicht irdischer Herkunft.

    Also … immer geschmeidig bleiben.

  11. René

    Raiders of the Lost Ark

    SORRY

  12. Der Film ist so schwachsinnig, dass er schon fast wieder gut ist. Absolut sinnfreies Popcornkino.
    Aber Ausserirdische hätte es nicht gebraucht, weniger Däniken wäre gut gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s