Mea Culpa!

Hallo Freunde und Fans von FliersWelt. Ich weiß, ich vernachlässige euch. Das tut mir leid und ich hoffe selber auf Besserung. Die Veranstaltung Glemseck 101 am nächsten Wochenende, wirft grössere Wellen als von mir gedacht. Auch, weil ich mich dazu entschlossen habe, dort mit einem eigenen Stand präsent zu sein und meine Motorsport-Werke auszustellen. Als Illustrator muss ich Neukunden gewinnen und versuchen mir einen Namen zu schaffen, der mir ein halbwegs regelmässiges Einkommen sichert. Mag sich ziemlich kapitalistisch anhören – kann aber sicher nachvollzogen werden.

Mir wäre es natürlich auch lieber, als Cartoonist immer weiter an Geschichten und Projekten zu arbeiten, für die sich dann ein Verlag oder eine Zeitschrift interessiert, um mir damit ein etwas breiteres finanzielles Polster und Sicherheit zu erarbeiten. Da dieser träumerische Gedanke aber eher utopisch erscheint, auch da Anfragen meinerseit, an z.B. deutsche Comicverlage, keinerlei Feedback ergaben (Ausnahme die Zeitschrift GolfPunk, die von meinen golfenden Monstern begeistert ist) – muss ich weiterhin, wie jeder von uns, Chancen wahrnehmen um mich zu präsentieren bzw. zeitintensive Projekte durchziehen.

FliersWelt leidet darunter. Keine Frage. Besserung in Sicht? Nach der Veranstaltung Glemseck 101 wird der Reiter wieder erscheinen (Storys sind da, Zeit sie umzusetzen gerade nicht) und ich denke, ich werde meinen beiden Strichmännchen auch wieder ein paar Striche gönnen. Die Welt ist voller Irr-Komischer Situationen die dringend einer Kommentierung am Frühstückstisch bedürfen. Das volle Programm – 5 Tage, wird sich nicht durchziehen lassen – ich werde das Konzept umstellen und, mit Ausnahme des Reiters, einfach unregelmässig veröffentlichen. Und werde dann endlich meine Blogroll erweitern. Auch hier habe ich die letzten Wochen schleifen lassen.

Worüber ich mich persönlich freuen würde, wäre es, eine Rezension oder Kritik in einem Comicblog über meinen Reiter zu lesen. 75 Geschichten sind eigentlich mehr als genug, um sich mit dieser Figur auseinanderzusetzen. Wer sich also von einer eher literarischen Muse geküsst fühlt – und etwas für den deutschen Comic Underground tun möchte, ja, auch für mich persönlich – mein Dank im vorraus.

Sorry Ghandi, noch keine Hufe zu hören. Ich habe auch keine Windows Zeitprobleme (obwohl VISTA auf diesem Notebook manchmal die Hölle ist) und, dummerweise, erinnere ich mich an alles was ich mal geschrieben habe: 14 Tage. Das Internet vergisst nicht. Und Fans erst recht nicht. Gut so. Ein schlechtes Gewissen bei einem Zeichner ist fast so wirksam wie ein leerer Kühlschrank.

Ich verbleibe also mit obigem Gewissen, fülle meinen Kühlschrank, lege Vorräte für meinen Kater an und weiß, es kommen auch wieder Tage, wo ich diesen Blog für euch fülle. Beste Grüße an euch da draußen.

Steven

13 Kommentare

Eingeordnet unter No Cartoon

13 Antworten zu “Mea Culpa!

  1. René

    Tua Maxima Culpa😉 Si!

    Tua Maxima Culpa😉 Si!

    Deine Erklärung ist nachvollziehbar. Thiemeyer, ein Illustrator aus Stuttgart, zeigt uns, wie es geht. Er schrieb einen Debütroman, der gleich zu einem Bestseller wurde. Oder wie wäre es mit Mannesmann, dritte Schicht? Betteln in der Einkaufpassage hat auch etwas, 80 Euro am Tag sollen da drin sein …

    VISTA??? Ein Grafiker kann nicht so pervers sein, sage, dass das jetzt nicht wahr ist – HIMMEL!

    Ich warte nun kopfschüttelnd die nächsten Wochen ab, ob sich auf flierswelt noch etwas regt oder nicht … VISTA, *looooooooooooooooooooooooooooooooooooooool und *pruuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuust

  2. René

    Wieso ist dieses Culpa jetzt zweimal drin? Ich schwöre, ich habe nen Mac, WIRKLICH, echt jetzt.

  3. Gerne würde ich Dich mit einem donnernden „te absolve!“ exkulpieren, dazu fehlen mir aber die nötigen katholischen Weihen, so bleibt nur ein schwächliches „ist schon o.k. so, Steven“. Aus eigener Erfahrung weiß ich, was für eine Wanderung am Abgrund finanzieller Katastrophen ein Freiberufler unternimmt, nur um seine Freiehit zu erhalten. Wie oft man von der Idee angefochten wird, ob diese Freiheit es denn Wert sei, vor allem, da man sich hin und wieder doch verbiegen muss – und sei es auch nur, weil man das hungrige Gemurre des Haustiers nicht ertragen kann. Also mach‘ Dir keinen Kopp, wir darben zwar, werden es jedoch überleben…😉

  4. noname

    Nun gut… werde ich eben weiterhin den Gürtel enger schnallen und den Truthahn (ver)jagen… *g*

  5. Roland

    irgendwie ist mir der Reiter an’s Herz gewachsen …

  6. Absulution erteilt, mein Sohn!!!!

  7. Irgendwie gehen alle Blogs, die ich regelmäßig lese den Bach herunter oder sterben zumindest etwas ab. Ich hoffe nur, es liegt nicht an mir😉

  8. Roland

    @ Riffer:
    es ist Sommer … da sind die Leute im Urlaub oder im Biergarten oder grillen halbe oder ganze Schweine auf der Terasse. Richtung Winter sitzen sie wieder mehr daheim und haben Zeit für ihre nicht-sonnengebundenen Arbeiten.

  9. Existenzsicherung hat eindeutig Vorrang vor vielem anderen!
    Aber so gibts’s für den geneigten Anseher immerhin die Möglichkeit davon zu sprechen, daß früher alles besser war (zumindest öfter)😉
    Alles wird gut!
    Grüße
    p.

  10. gokui

    nur ganz kurz, wie ein furz…

    viel glück

  11. René

    Heute ist der 1. September🙂

    Mal sehen, was uns dieser Monat bringt, oder? Strichmännchen wären klasse😉

    Oder soll ich besser am 1. Oktober noch einmal vorbeischauen, hm? :-))

    November?

    Gruß, René

    Steven: „Ja – es hat gedauert. Aber Menschen im bunten Gewerbe, sind doch genügsam, oder *g*“

  12. Bea

    …… also Weihnachten wäre doch auch ein feiner Termin…..*feixxx*

    Der Reiter im Tannenwald….., nein *Schääärz*
    so lange halte ICH nicht mehr durch! *anfleh*

    Steven: „Der Reiter ist wieder da – und ich versuche bis Weihnachten durchzuhalten *smile*“

  13. Sebastian

    Hmmm… ich befürchte fast Microsoft hats geschafft, gevatter Tod zu besiegen….

    böses Vista🙂

    Hoffe ich lese bald wieder was vom Sensenmann

    Steven: „Ich zeichne und arbeite schon noch auf Mac. Aber für unterwegs nutze ich einen DELL. Für ein neues MacBook in Fettucini-Design, reicht das Einkommen leider nicht ;-)“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s